Ferienspiele

 

Während der hessischen Schulferien (außer Weihnachten) hatte der Kinderbauernhof seit 2008 durchgehend geöffnet und ein besonderes Programm zu wechselnden Themen. Zur Planung und Koordinierung der (Sommer)-Ferien ist der Kinderbauernhof ins Ferienbündnis der Stadt Kassel integriert, alle Angebote werden mit anderen Projektpartnern abgestimmt.

Das Ferienprogramm ist, wie die anderen Offenen Angebote kostenlos. Daher sind wir hier besonders auf Unterstützung angewiesen. Wenn Sie Interesse haben einmal Pate für eine Ferienwoche zu werden, sprechen Sie uns an!!

 

In den Sommerferien 2008 wurden "Alte Berufe" zum Thema gemacht. Auf einer Zeitreise konnten die Kinder alte Berufe entdecken, töpfern, Fladenbraot am Feuer backen und Wolle filzen.

Die Herbstferien 2008 standen im Zeichen der Äpfel. Erstmals wurde Apfelsaft auf dem Kinder- und Jugendbauernhof gemacht und Apfelmus gekocht.

Ostern 2009 war der Frühling das große Thema, mit "Frühblühern" und dem Vorbereiten der Beete für die Saat. Es wurden Eier mit Naturfarben gefärbt und am Gründonnerstag gab es ein großes Osterfeuer mit Stockbrot.

Während der Sommerferien 2009 war das Thema Landwirtschaft auf fünf Kontinenten. Eine in die Wiese gemähte Weltkarte ermöglichte eine Zuordnung verschiedener Obst- und Gemüsearten in die verschiedenen Länder, die gefilzen und aus Ton gebastelten Tiere wurden auf der Karte verteilt.

Das Thema der Herbstferien 2009 war neben der Ernte und Verarbeitung unserer Äpfel "kooperative Abenteuerspiele", die bei den Kindern sehr gut ankamen.

In den Osterferien 2010 wurden Nisthilfen für Wildbienen und andere Nutzinsekten gebaut, Eier gefärbt und am Gründonnerstag gab es wie im Jahr zuvor ein großes Oster-Lagerfeuer mit Stockbrot.

Während der Sommerferien 2010 war das Thema "Säugetiere". Hier wurden verschiedene Säugetiere genauer betrachtet, aus Ton oder Wolle nachgebaut. Es wurde Milch zu einfachem Käse verarbeitet, ein Winterpferch für unsere Schafe gebaut und natürlich viel gespielt.

In den Herbstferien 2010 war das besondere Ferienprogram "Kürbisse" und Halloweenmasken. Es wurden Kürbisköpfe geschnitzt und Suppe gekocht, gebastelt und gewuselt.

In den Osterferien 2011 war das Haupthema Energie und wie wir sie verantwortungsbewust nutzen können. Hierfür wurde unter anderem ein Solarkocher gebaut. Wir haben viel gespielt und schöne Ferien gehabt.

In den Sommerferien 2011 stand jede Woche unter einem eigenen Thema. Wir haben uns mit Insekten, der Herstellung von einfacher Seife, Sonne, Wind und Energie beschäftigt und der Zirkus Buntmaus war eine Woche mit seinem Zelt bei uns zu Gast.

Die Herbstferien 2011 waren, wie schon die Herbstferien in den Jahren davor sehr gut besucht. Neben Kooperativen Abenteuerspielen haben wir einen Bienengarten für das nächste Jahr angelegt und auch das Saftmobil war wieder da.

In den Osterfeien 2012 begann der Bau eines Hüttendorfes auf dem Hof. Außerdem haben wir seither veränderte Öffnungszeiten. Der Montag wurde zu Gunsten einer Samstagsöffnung gestrichen.

In den Sommerferien 2012 gab es wieder viele verschiedene Angebote. Es wurde regelmäßig am Hüttendorf gearbeitet, Insekten und Schafe waren Themen und unsere Wolle verarbeitet. Parallel zu Documenta 13 hatten wir zwei Kunstprojekte auf dem Hof. „Die Kunst, einen Garten mitzunehmen“ waren kleinräumige, urbane Beete in verschiedensten Töpfen und Eimern, so vielfältig wie die Kulturen im Wesertor. Außerdem ein Schnitzprojekt mit dem Künstler Christof Kalden. Der Zirkus Buntmaus war wieder eine Woche mit seinem Zelt bei uns auf dem Hof!

In den Herbstferien 2012 haben wir gekocht, uns mit heimischen Vorgelarten beschäftigt und wieder Kooperative Abenteuerspiele angeboten. Da das Hüttendorf einen Winterpause macht, haben wir am Ende der Ferien hier eine Abschlussfeier gemacht.

In den Osterferien 2013 habe gab es wieder ein großes Osterfeuer am Gründonnerstag mit gefärbten Eiern. Außerdem haben wir tolle Sachen gekocht und viel im Garten vorbereitet. Der Hort Unterneustadt aht bei uns ein großes Holzboot geschnitzt, das jetzt auf der Wiese beim Hof steht und bespielt werden kann.

Die Sommerferien 2013 waren sehr gut besucht. Unsere Partner Spielmobil Rote Rübe und der Zirkus Buntmaus waren bei uns. Es gab ein Schnitztprojekt, das auch nach  den Sommerferien weiter geführt wurde, eine Bautruppe, die ein Schweinehaus gebaut hat und aine Trickfilm-AG. Zum Abschluss gab es einen Übernachtung auf dem Hof!

In den Herbstferien 2013 habe wir gruselige Kürbisköpfe geschitzt, im Haus gekocht und gespielt. Außerdem haben wir Insektensauer gebastelt, Futterglocken für Vögel gefüllt und der Schafstell wurde auch repaiert.

Das Osterfeuer am Gründonnerstag mit versteckten bunten Eiern ist seit langem Tradition in den Osterferien, so auch 2014. Außderdem gab es eine Woche die Möglickeit richig zu Schmieden. Wir haben die Beete vorbereitet, gefilzt und Jonglagetücher gefärbt. Die Übernachtung fand eine Woche später, von Freitag auf Samstag statt.

Die Sommerferien 2014 hatten wieder in jeder Woche ein Thema. Es wurde gefilzt, der Zirkus Buntmaus und die Rote Rüber waren zu Besuch, es wurde geschnitzt und gebaut und zu Beginn und zum Ende gab es eine Übernachtung auf dem Hof. Die Ferienspiele waren sehr gut besucht.

In den Herbstferien 2014 wurden Kürbisköpfe geschnitzt, Äpfel verarbeitet und Kürbissuppe gekocht. Mit der "Rote Rübe" sind wir in der Umgebung des Hofes zum Geocaching gegangen. Der Abschluss der Ferien war ein großes Halloweenfest.

Osterferien 2015: In der ersten Woche konnte in der Scheune gesprüht werden. Es entstanden neue Zaunkunstwerke. Außerdem haben wir wie immer Eier gefärbt. In der zweiten Woche wurde wieder geschiedet und es gab eine große Fahrradwerkstatt. Kinder, die kein eigenes Fahrrad hatten, konnten sich aus einer großen Zahl gespendeter Räder eines aussuchen, es herrichten und behalten.

In den Osterferien 2016 bauten wir einen neuen Schafstall und ein Tischbeet, das auch gleich bepflnazt wurde. Es wurden natürlich wieder eier gefärbt und das Hüttendorf und die Bienenarbeit hatten ihren Frühlingsauftackt.

Im Sommer 2016 haben wir einen Trickfilm gedreht, an dem alle Kinder, die in dieser Zeit auf dem Hof waren, teilnehmen konnten, denn es ging darum, was jedes einzelne Kind „besonders“ macht. Es gab eine Woche zum Thema Recycling, der Zirkus war eine Woche bei uns, wir haben unsere Ernte konserviert, Brot gebacken und als Überraschungsbesuch kam ein Pony.